AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgenden Regelungen gelten für Eigenveranstaltungen der Sommerfestspiele Südliche Weinstraße. Für andere Veranstaltungen gelten unterschiedliche Bedingungen. Genaue Informationen über diese erhalten Sie beim jeweiligen Veranstalter.

Durch den Erwerb einer Eintrittskarte kommen Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem Erwerber bzw. Inhaber der Eintrittskarte und den Altmühlsee Festspielen bzw. dem jeweiligen Veranstalter zustande.

Der Vorverkauf beginnt in der Regel Im November des Vorjahres. Abweichungen sind möglich, insbesondere bei Sonderveranstaltungen.

An der Abendkasse hat die Abendvorstellung Vorrang. Die Abendkasse schließt zum Vorstellungsbeginn.

Der Kauf einer Eintrittskarte bzw. das Buchen einer Eintrittskarte im Online-Kartenverkauf sind verbindlich. Es ist keine Rückgabe möglich, auch nicht bei Irrtum des Käufers über Inhalt oder Tag der Vorstellung, oder bei Verkehrsbehinderung, Krankheit, widrigen Witterungsverhältnissen.

Erfüllungsort für die Zurverfügungstellung der Eintrittskarten ist die Tourist-Info Dörrenbach bzw. die Eselsbühne Dörrenbach e.V..

Die Sommerfestspiele Südliche Weinstraße sind bei Verlust einer Eintrittskarte nicht verpflichtet, Ersatz zu leisten. Wenn der Käufer nachweist oder glaubhaft macht, welche Karte er erworben hat, kann dem Besucher eine Ersatzkarte ausgestellt werden. Der Inhaber einer Originalkarte hat den Vorrang vor dem Besitzer der Ersatzkarte. Das Theater ist hierbei nicht verpflichtet nachzuprüfen, ob der Inhaber der Originalkarte diese rechtmäßig besitzt. Der Besitzer der Ersatzkarte hat weder Anspruch auf Zuweisung eines anderen Platzes noch auf Rückerstattung des Kaufpreises. Für Mehraufwand, wenn eine Zusendung nicht zustellbar ist, oder die Annahme verweigert wird, erhebt das Theater eine Kostenpauschale in Höhe von 50 % des Auftragswertes.

Die Eintrittskarte ist beim Einlass vorzuzeigen. Jede Eintrittskarte berechtigt eine Person zum Besuch einer Aufführung.

Das Theater behält sich vor, aus technischen oder aus künstlerischen Gründen Platzänderungen vorzunehmen.

Das Theater behält sich außerdem Besetzungsänderungen vor. In beiden Fällen besteht kein Rückgaberecht von Eintrittskarten.

Der Rücktritt des Besuchers/Benutzers vom Benutzungsvertrag (Rücknahme verkaufter Karten) ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Bei Abbruch einer Veranstaltung besteht ein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittspreises in folgenden Fällen:

> bei Abbruch vor der Pause

> bei Aufführungen ohne Pause bei Abbruch bis zum Ablauf von 30 Spielminuten

> bei Aufführungen mit mehr als einer Pause bei Abbruch bis zum Ablauf von weniger als der Hälfte der Spieldauer

Gefährliche Gegenstände, Flaschen und Gläser, sowie Speisen dürfen bei keiner Veranstaltung mitgebracht werden. Im Zuschauerraum ist Essen und Trinken nicht erlaubt.

Das Rauchen ist in den von den Sommerfestspielen Südliche Weinstraße  genutzten Räumen nicht gestattet.

Bild- (Film, Video etc.) und/ oder Tonaufnahmen sowie Übertragungen sind aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Zuwiderhandlungen können Schadensersatzansprüche auslösen. Das Fotografieren ist auch aus Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher nicht erlaubt.

Bei Zuwiderhandlungen ist das Einlasspersonal berechtigt, die Aufzeichnungsgeräte sowie Kameras, unter Ausschluss der Haftung, einzuziehen und bis zum Schluss der Aufführung einzubehalten. Gegebenenfalls kann der Besucher vom Besuch der Aufführung ausgeschlossen werden. Aufzeichnungsmaterial jeder Art, auf dem Teile der Aufführung festgehalten sind, werden vom Theater eingezogen und verwahrt. Sie werden an den Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnungen zugestimmt hat.

Für den Fall, dass während einer öffentlichen Vorstellung Bild- und/ oder Tonaufnahmen von dazu berechtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und/ oder Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung veröffentlicht bzw. verwertet werden dürfen.

Zusätzliche Bedingungen für den Online-Kartenverkauf im Internet:

Für den Online-Kartenverkauf im Internet gelten spezielle Eintrittspreise.

  • Im Online-Kartenverkauf im Internet können Sie nur mit Kreditkarte, per Lastschriftverfahren oder mit GiroPay bezahlen. Bei der Kreditkartenbezahlung werden MasterCard und Visa akzeptiert. Bitte geben Sie an der entsprechenden Stelle die Prüfziffer Ihrer Kreditkarte (diese befindet sich auf der Kartenrückseite (dreistellig)) und anschließend – entsprechend Ihren Kreditkarteneinstellungen – ihr MasterCard oder VISA-Passwort ein.
  • Im Online-Kartenverkauf wird das EDV-technische Verfahren SSL (Secure Socket Layer)–Protokoll verwendet. Dieses verschlüsselt beim Buchungsvorgang die Daten während der Übertragung zwischen dem Kunden und dem Ticketserver.
  • Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus.
  • Sie erhalten eine Buchungsbestätigung per E- Mail. Bitte legen Sie sie an der Abendkasse bei Abholung der Karte vor. Sie öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Feiertage können gegebenenfalls abweichende Zeiträume erfordern.
  • Beim Abholen an der Abendkasse weisen Sie bitte die beim Kauf verwendete Kreditkarte oder die von Ihnen ausgedruckte Buchungsbestätigung vor. Wird die Eintrittskarte nicht abgeholt, so ist eine Rückerstattung des Kaufpreises nicht möglich.

Schadensersatzansprüche gegen das Theater sind ausgeschlossen, außer wegen Sach- und Körperschäden, sofern das Theater vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat. Das Theater übernimmt keine Haftung für mitgeführte Gegenstände.

Die Spielpläne der Sommerfestspiele Südliche Weinstraße sind unverbindlich. Eine eventuelle Änderung von Veranstaltungen oder Anfangszeiten begründet keinerlei Ansprüche des Besuchers gegen die Sommerfestspeile Südliche Weinstraße.

Die Webseiten des Theaters wurden nach bestem Wissen erstellt und gewissenhaft getestet. Dennoch kann keine Haftung übernommen werden, dass die Funktionen auf ihnen fehlerlos sind, dass Fehler behoben werden oder dass die Webseiten bzw. der jeweilige Server frei von Viren oder anderen schädigenden Programmen, Funktionen o.ä. sind. Der Zugang und die Benutzung der Inhalte der Webseiten geschehen in der alleinigen Verantwortung des Benutzers.

Die personenbezogenen Daten des Eintrittskartenkäufers werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet, gespeichert und genutzt. Das Theater ist berechtigt, die Daten an natürliche oder juristische Personen weiterzugeben, sofern diese den Kartenverkaufsvertrag durchführen und durch das Theater mit dem Kartenvertrieb beauftragt worden sind. Gleiches gilt für die Weitergabe an andere Theater, sofern der Kartenverkaufsvertrag ein gemeinsames Angebot dieser Theater unter Beteiligung der Sommerfestspiele Südliche Weinstraße darstellen sollte. Dritte im vorgenannten Sinne werden vom Theater auf die Einhaltung des Datenschutzrechts verpflichtet. Der Kunde willigt hierin mit Abschluss des Eintrittskartenkaufs ein.

Es gilt deutsches Recht.

Gerichtsstand ist Landau, soweit der Käufer Vollkaufmann ist. Ansonsten gelten die gesetzlichen Regelungen.